Tableau 10.3 – Was ist neu?

Mal wieder präsentiert Tableau eine neue Version. Das mal „wieder hört“ sich vielleicht etwas merkwürdig an, aber auch nur, weil ich mal wieder neue Funktionen „auswendig“ lernen darf. 😉 Gerade aber das macht Tableau so spannend. Mit jeder neuen Version werden Anforderungen und Wünsche von Kunden und aus der Community berücksichtigt. Ich bin sehr gespannt, was uns die Zukunft (Tableau 10.4, gerade in der Beta-Phase) alles bringen wird. Zurück zur Version 10.3! Diese Version bringt viele Detailverbesserungen in den Bereichen Server und Desktop mit sich. Unter anderem wurden die Bereiche Zusammenarbeit, Daten, Visual Analytics und Unternehmen optimiert.

Zusammenarbeit

Datengesteuerte Benachrichtigung (Server): Mit den datengesteuerten Benachrichtigungen für Tableau Server behaltet ihr den Überblick über euer Unternehmen. Wählt einfach einen Schwellenwert aus, damit ihr oder euer ganzes Team bei Veränderungen eine E-Mail-Benachrichtigung erhaltet. Sollte der Schwellenwert über einen bestimmten Wert treten, werdet ihr automatisch informiert. Euer Vertrieb kann so z. B. automatisch bei Preiserhöhungen von bestimmten Produkten informiert werden.

Updates der Webdokumenterstellung (Server): Die Webdokumentenerstellung ist jetzt noch leistungsstärker. Erstellt euch einfach sogenannte Story Points und veröffentlicht die eingebetteten Datenquellen direkt vom Browser aus. Ihr könnt ein Drillup entlang fortlaufender Achsen durchführen, die Anzeigeoptionen für Karten ändern, Zahlen leichter formatieren und Partitionen erstellen. Es war noch nie einfacher, Fragen im Web zu beantworten (Tableau-Server-Fan).

Story Point-Navigator (Desktop): Profitiert auch von den neuen Navigator-Optionen für Story Points. Ein Punktestil zur Optimierung des Navigators sowie eine neue Anzeige-Umschaltfläche wurden hinzugefügt. Diese Vereinfachungen erleichtern euch das Erstellen von Datenstorys.

Android Verbesserung (Handy): Mit der Tableau Mobile-App für Android-Geräte kann jetzt leichter zwischen den Sites gewechselt werden und es gibt eine neue Symbolleiste, die noch mehr Platz für deine Visualisierung schafft.

Universeller Link (Tableau Online): Ihr müsst jetzt nur noch auf einen Link tippen, um deine Visualisierung direkt in der Tableau Mobile-App zu öffnen.

Smart Banner (Server): Wenn ihr euch eine Visualisierung mit dem Webbrowser auf einem Mobilgerät anseht, leitet euch ein kleines Banner zur Tableau Mobile-App weiter.

Daten

PDF-Konnektor (Desktop): Importiert Daten aus PDF-Tabellen direkt in Tableau, um diese dort zu untersuchen und analysieren.

Amazon Athena: Analysiert nun eure AWS S3-Daten mit dem neuen Konnektor für Amazon Athena.

ServiceNow ITSM: Erkennt Muster in den Dienstleistungsdaten, indem ihr direkt in Tableau eine Verbindung zu euren ServiceNow ITSM-Daten herstellt.

MongoDB BI: Visualisiert Daten aus MongoDB BI in Tableau.

Dropbox: Stellt die Verbindung zu aktuellen lokalen Dateien her. Jetzt sind auch direkte Verbindungen zu in Dropbox befindlichen Dateien möglich.

Microsoft OneDrive: Profitiert von einem optimierten Workflow, indem ihr in Tableau eine Verbindung zu Microsoft OneDrive-Daten herstellt.

Update des JSON-Konnektors: Anstelle einer Stichprobe kann Tableau jetzt eine ganze JSON-Datei scannen, um das Schema zu ermitteln und ein detaillierteres Ergebnis zu erhalten. Tableau benachrichtigt den Benutzer auch, wenn beim Erstellen eines Extrakts neue Schemainformationen erkannt wurde.

Visula Analytics

Quickinfo (Desktop/ Server): Verstehen von Beziehungen zwischen deinen Daten. Wähle Kategorien in deinen QuickInfos aus, um dazugehörige Markierungen in der Ansicht mühelos zu erkennen. 

Anwendung von Tabellenberechungsfilter auf dem Gesamtwert (Desktop): Mit einer neuen Option im Filtermenü legt ihr fest, wann Tabellenberechnungsfilter auf Gesamtwerte angewendet werden sollen.

Unternehmen

Abonnentenplanung (Server): Beginnt den Tag mit der richtigen Dosis an Daten. Erstellt euch jederzeit maßgeschneiderte Abonnements für die wichtigen Visualisierungen.

Abonnenten

Abfrage-Caching (Allgemein): Profitiert von kürzeren Ladezeiten, wenn Arbeitsmappen eine Verbindung zu Extrakten auf Tableau Server herstellen. Tableau kann unmittelbar nach einer Extraktaktualisierung Abfragen aller Ansichten aus einer Arbeitsmappe automatisch über einen vorgeschalteten Cache durchführen, um bei der anfänglichen Benutzerlast schneller zu arbeiten.

Tableau Bridge (Server u. Online): Stellt eine Live-Verbindung zwischen den lokalen Daten und Tableau Online her. Wenn ihr die Cloud nutzen möchtet, bietet sich Tableau Bridge an. Diese Lösung stellt eine Live-Datenverbindung zwischen Tableau Online und den lokalen Daten hinter einer Firewall her. Tableau Bridge ermöglicht es euch, die SaaS-Lösung von Tableau zusammen mit deiner vorhandenen lokalen Datenbank zu nutzen.

Leistungsverbesserung

Klug bei Tabellen und Join-Klauseln: Startet die Analyse schneller – mit den richtigen Daten. Tableau nutzt maschinelles Lernen, um Datenbanktabellen und Join-Klauseln basierend auf den Kennzahlen zur Datenquellennutzung in Ihrer Organisation zu empfehlen.

In diesem Beitrag habe ich einige Verbesserungen, Anpassung oder neue Funktionen von Tableau 10.3 vorgestellt. Darüber hinaus gibt es viel mehr zu entdecken. Also holt euch das Update!

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *