Pros und Cons Update März/ April 2018

Bei den monatlichen Updates von Power BI wurden in den letzten zwei Monaten einige sehr interessante Features und Previews vorgestellt:

Reports als Tooltips

Kleine Reports als Tootips verwenden zu können ist für mich die größte Neuerung, die Power BI bei diesem Update als Preview bereitstellt. Man ist nicht mehr dazu gezwungen in den Tooltips nur Zahlen in Tabellenform zu nutzen. Es ist möglich sämtliche Visualisierungen aus Power BI zu verwenden.
Es gibt zwei Möglichkeiten die Tooltips mit den Visualisierungen zu verknüpfen. Einerseits kann man den Tooltip direkt mit einer Spalte verbinden und andererseits kann man einen Tooltip auch direkt mit einem Diagramm verbinden. Die Problematik bei diesen Tooltips liegt darin, dass Reports und Dashboards an Übersichtlichkeit verlieren können, wenn man zu viele Custom Tooltips verwendet.

Die Größe dieser Tooltips ist leider aktuell noch auf 320×240 Pixel beschränkt. Dieses sollte sich aber ändern, wenn die Previewphase abgeschlossen ist.

Lesezeichen

Eine weitere Neuerung ist die Lesezeichen Funktion. Mit Hilfe dieser kann man schneller durch die Reports navigieren und gelangt schneller zu den einzelnen Schaubildern. Ebenfalls können so auch Bezüge zwischen verschiedenen Reports hergestellt werden. Es können auch Funktionen wie: Filter, Slicer oder Sortierungen in die Lesezeichen hinterlegt werden.

Kopfzeilen können im Lesemodus ausgeblendet werden

Um die Reports besser aussehen zu lassen, kann man nun in den PowerBI Einstellungen die Kopfzeilen ausblenden. Es besteht aber das Risiko, dass es zu Verständnisproblemen kommt, wenn jemand den Inhalt des Reports nicht kennt.

Q&A Explorer

Der Q&A Explorer dient dazu, zu bestimmten Themen auch die passenden Antworten zur Verfügung zu stellen. Dazu werden bestimmte Reports vom Typ „Q&A“ erstellt und ihnen werden die vermutlichen Fragestellungen zugeordnet.

Schaltflächen um Aktionen auszuführen

Ebenfalls wurde der „Button“ in PowerBI eingeführt. Dieser kann mit verschiedenen Funktionen belegt werden. Man kann damit Lesezeichen („Bookmarks“) aufrufen und sich somit bestimmte Einstellungen der Visualisierungen anzeigen lassen oder andere Reports verlinken.


Numerischer Slicer

Mit dem numerischen Slicer kann man nun in seinen Visualisierungen genau den Zahlenbereich definieren, der gerade von Bedarf ist. Dieses Feature wurde zwar schon im Oktober als Preview zu Verfügung gestellt, wurde aber erst jetzt in allen Bereichen aktiviert.


Fazit

Zu den Updates kann ich sagen, dass diese eine Bereicherung für PowerBI sind und die Reports innovativer aussehen lassen. Man sollte aber vorsichtig mit den Erweiterungen sein, um nicht an Übersichtlichkeit zu verlieren.

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *