Tableau Creator & Tableau Prep – wie bitte!?

In der heutigen Zeit ist jedes Unternehmen ein datenorientiertes Unternehmen bzw. ein Unternehmen, das Daten durch seine Tätigkeit in der Produktion oder im Dienstleistungssektor generiert. Jeder Mitarbeiter arbeitet heute mit Daten in den unterschiedlichsten Formen. Heutzutage ist es also extrem wichtig die Mitarbeiter schnell und effizient mit Daten auszustatten. Dabei gibt es aber unterschiedliche Anforderungen. Einige Benutzer möchten Daten nur einfacher konsumieren können, andere benötigen für ihre tägliche Arbeit aufbereitete, kontrollierte Daten. Tableau hat dieses Feedback über uns Partner und seinen Kunden ebenfalls erhalten und deshalb neue Angebote entwickelt, die darauf zugeschnitten sind, dass die Daten bzw. das Analysetool Tableau im Unternehmen für die unterschiedlichen Benutzergruppen mit Ihren individuellen Anforderungen bereitgestellt werden können.

Als Erstes bietet Tableau nun Tableau Creator an. Dieses Modul gibt seinen Usern die Möglichkeit die kompletten Analytics-Funktionen von Tableau zu nutzen. Tableau Creator beinhaltet letzlich das frühere Tableau Desktop, mit dem Unternehmen die eigenen Daten blitzschnell analysieren können. Tableau Desktop habe ich schon einmal im Rahmen eines Artikels (HIER) vorgestellt.  Was unterscheidet also nun die Creator Lizenz zur Desktop Lizenz. Zur kompletten Creator-Lizenz gehört auch der Tableau Server oder Tableau Online (von Tableau gehostet), mit dem die User die Möglichkeit haben, ihre Ergebnisse überall zu veröffentlichen und freizugeben. Was steckt dahinter? Ganz einfach: Um Daten und Analysen auf dem Tableau Server zu veröffentlichen, ist mindestens eine Tableau Creator Lizenz unumgänglich. Die Lizenzkosten findet Ihr im Schaubild unten übersichtlich dargestellt. Wichtig zu erwähnen ist, dass es bei Tableau nur noch die Subscription-Lizensierung gibt, sprich eine Miet-Lizensierung auf monatlicher Basis.

Die neuen Tableau Lizenzpreise Quelle: Tableau.com

Tableau Creator enthält aber nun auch eine neue Lösung von Tableau. Diese Lösung dient der Datenvorbereitung innerhalb des Tools selbst und nennt sich Tableau Prep. Tableau Prep ist Teil der Lizenz und verursacht damit KEINE Zusatzkosten. Die Datenvorbereitung ist heute eine der größten Herausforderungen für Unternehmen, da die Daten oft unstrukturiert und nicht konsolidiert an irgendeinem Ort (bspw. SQL-Server) liegen. Ziel von Tableau mit Prep ist die Vereinfachung häufiger Aufgaben der Datenvorbereitung wie Verknüpfungen, Vereinigungen, Pivot-Vorgänge, Aufbereitung und Aggregationen mithilfe von Drag-and-Drop. Es sind dafür keine Skripte oder Programmierungskenntnisse erforderlich. Mit Tableau Prep können wir sowohl jeden Schritt nachvollziehen als auch dessen Auswirkung auf die Analyse der Daten.

Tableau Prep Quelle: Tableau.com

Für User, die vorkonsolidierte Daten konsumieren oder mit eigenen Analysen verfeinern wollen, empfiehlt sich die neue Tableau Explorer Lizenz. Vergleichbar mit der früheren Tableau Server Lizenz können wir damit auf veröffentlichte Datenquellen zuzugreifen und diese untersuchen. Dabei lassen sich Fragen stellen und beantworten, die zu neuen Erkenntnissen und verbesserten Geschäftsergebnissen führen können. Mit Explorer kann dabei jeder Inhalt auf dem Server verwendet und interaktiv genutzt werden.

Und schließlich hat ein Unternehmen mit Tableau Viewer die Möglichkeit, den Nutzwert von Daten und Analytics für alle Mitarbeiter in einer sehr kostengünstigen Weise zu erhöhen. Viewer-Benutzer können Dashboards filtern und anzeigen, Abonnements erhalten und verwalten sowie datengesteuerte Warnungen empfangen – und das alles über einen Webbrowser oder ein Mobilgerät.

Alle Lizenzen bzw. Tools von Tableau sind lokal, in einer öffentlichen Cloud (Amazon Web Services, Microsoft Azure) oder über Tableau Online (Tableau’s eigene Hostingplattform) erhältlich, so dass für jeden die passende Lösung vorhanden sein sollte.

Im laufe der nächsten Zeit werden wir Tableau Prep nochmals genauer unter die Lupe nehmen…für die technisch affinen Leute unter euch 🙂

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *